Aktivitäten / Sektionsausflüge / Fotogalerien

24. Februar 2017 Hauptversammlung im BZB

Der erneuerte Vorstand mit dem Gast (vorne links) Katrin Brunner (Zentralvorstand) Carola Märki (Vizepräsidentin) Irma Hutter (Turnleiterin) Maja Lichtensteiger (Kassierin) Maja Vetsch (neue Aktuarin) und Präsidentin Brigitte Weber

Am 24. Februar begrüsste die Präsidentin, Brigitte Weber, 94 gutgelaunte Mitglieder zur Vitaswiss Hauptversammlung im BZB. Gestartet wurde wie gewohnt mit dem vom Verein offerierten Imbiss. Nach den feinen Bündner Pizokel ging es über zu den ordentlichen Traktanden. Einstimmig und mit grossem Applaus wurde Maja Vetsch aus Grabs zur Aktuarin gewählt.

Brigitte Bärtsch leitet seit 5 Jahren eine Gymnastikgruppe in Buchs. Auch sie wurde für ihren Einsatz geehrt.

Zur Freude aller durfte auch Katrin Brunner vom Verbandsvorstand ,extra aus Luzern angereist, als Gast begrüsst werden.

Nach dem Geschäftlichen Teil folgte eine Präsentation der neuen Vitaswiss Homepage durch Katrin Brunner und der Vizepräsidentin Carola Märki.

13. Oktober- Nachmittagswanderung im Sarganserland

Begleitet vom ältesten Rheintaler, dem Föhn, wanderten 27 Frauen von Vild vorbei an schmucken Einfamilienhäusern zum Schloss Sargans. Kurz hinter dem Schloss gings weiter auf dem Jubiläumsweg, der im letzten Jahr anlässlich des 1250 Jahr Jubiläum von Sargans, Mels und Flums erstellt wurde. Verschiedene Hinweistafeln- von Schulklassen erstellt- säumen den 11,5 km langen Weg der bis Flums führt.

Oberhalb von Heiligkreuz gings zurück über den Weinbauweg Richtung Sargans.

Die Winzer waren tüchtig am Trauben lesen. Nach 2 Std. erreichten wir das Städtli und bald darauf verwöhnten wir uns mit Kaffee und leckeren Süssigkeiten im Cafe Fäh. Rundum zufrieden brachte uns der Bus wieder zurück in die heimatlichen Gefilden.

13. September Tageswanderung ins Silbertal

43 Frauen reisen mit dem Car nach Innertal. 37 Frauen fahren mit der Gondel der Kristbergbahn aus 1443 m ü Meer. Nach einem Kaffeehalt führt ein Schotterweg vorbei an Brunnen und Quellen.

Immer wieder eröffnet sich dabei ein schöner Ausblick ins Tal. Das Wildried ist das höchstgelege Hochmmoor Europas. Beim Burtschabach führt der Weg Talwärts über das Wasserstubental. Ueber Waldwege erreicht die Gruppe das Gasthaus Fellimännli. Dort erwarten uns bereits die restlichen 6 Frauen, welche den kürzeren Weg gewählt haben. Eine vielseitige Menuekarte erfüllt fast alle Wünsche.

Gestärkt geht es dann dem Wildbach entlang bis zum Ausgangspunkwo der Car uns wieder nach Hause bringt. Glücklich und zufrieden, nach dieser tollen Wanderung, bei schönstem Sommerwetter geht der Tag zu ende.